Hangrutsch Innerberg

Im Bereich Innerbergstrasse waren heute gegen 16.00 Uhr mehrere Hangrutsche und Strassenabbrüche zu verzeichnen. Zur Zeit ist die Innerbergstrasse erschwert passierbar. Infos erteilt das Gemeindeamt Kolsassberg unter 05224 68511

ÖA
Andreas Reiter

Schlepperbergung

Am Samstag, den 19. Juni 2021 gegen 07.20 Uhr wurden wir für eine Schlepperbergung Bereich Winkl alarmiert. Beim Eintreffen am Unfallort stellte sich heraus, daß auch eine grössere Menge Hydrauliköl ausgelaufen war.
Nach dem binden des Öles wurde der Schlepper mit Hilfe eines LKW Kranes geborgen, wieder auf die Räder gestellt und zum Abtransport gesichert auf der Strassenseite abgestellt.

Der Fahrer, unbestimmten Grades verletzt, wurde schon vor unserem Eintreffen per Rettung ins KH Hall abtransportiert.

Ein herzliches Dankeschön an die Firma Erdbau Anton Wildauer / Kolsassberg,
der uns das ganze Jahr über immer wieder mit Bagger, Traktor, LKW mit Kran, und Personal tatkräftig unterstützt.


Im Einsatz standen
Polizei Wattens, Rettung, Feuerwehr Kolsassberg mit Kommando, KLFA, Tank,
und 17 Mann.
Einsatzleiter war Kommandant OBI Markus Schweiger-Primig


ÖA
Andreas Reiter

Technische Übung

Nachdem technische Einsätze immer mehr in den Vordergrund treten, sind Übungen zu diesen Themen wichtiger denn je geworden.

Übungsannahme war die Bergung einer eingeklemmten Person unter einem Kran,
Bergung mittels Hebekissen, sowie die Sicherung des Krans gegen abrutschen im steilen Gelände.

Das zweite Übungsszenario war eine Personenbergung von einem defekten Heukran mittels Bergesack/Sitzsack und Abseilgerät.


Wir bedanken uns herzlich bei der Familie Eberl (Maurach), die uns ihren Stall zur Verfügung stellte, sowie die gute Bewirtung nach der Übung.
Im Übungseinsatz standen Tank, KLFA, Kommando Kolsassberg mit 21 Mann.

Übungsleiter waren OBI Markus Schweiger-Primig, sowie LM Stefan Leimböck.

ÖA
Andreas Reiter

Übungstermine 2021

Werte Feuerwehrkameraden,
wir freuen uns, daß wir wieder mit dem Übungsbetrieb beginnen dürfen.

Die Termine im Überblick:

Frühjahr 2021

Dienstag 11. Mai, Freitag 21. Mai

Dienstag 08. Juni, Freitag 18. Juni

Dienstag 13. Juli, Freitag 23. Juli

Herbst 2021

Dienstag 14. September, Freitag 24. September

Dienstag 12. Oktober, Freitag 22. Oktober

Dienstag 09. November, Freitag 19. November

Alle Übungen beginnen wie gewohnt um 20.00 Uhr,
wir bitten um zahlreiche Teilnahme.

Wir weisen auf die geltenden Bestimmungen auf Grund der Corona Pandemie hin!!
Weitere COVID-19 Massnahmen werden zu Beginn jeder Übung besprochen.

ÖA
Andreas Reiter

Neujahrswünsche 2021

Werte Besucher, liebe Feuerwehrkameraden!

Ein weiteres Jahr der Feuerwehr Kolsassberg neigt sich dem Ende zu.
Es war ein intensives, arbeitsreiches Jahr, welches zum Glück ohne größere Unglücke und Personenschäden abgelaufen ist. Trotz der weltweiten Corona-Pandemie, die uns in Sachen abgesagter Proben, Sitzungen und des erweiterten Personenschutzes bei Einsätzen sehr forderte, konnten wir die Einsatzbereitschaft erhalten und anstehende Einsätze wie gewohnt abarbeiten.
Dafür ein Dankeschön an alle Feuerwehrkameraden.

Ebenso bedanke ich mich bei der Gemeinde, den ortsansässigen Vereinen, den Feuerwehren im Abschnitt und bei der ganzen Bevölkerung für die kooperative Zusammenarbeit und Unterstützung, die uns im ganzen Jahr zuteilwurde.

Die FF Kolsassberg wünscht allen einen guten Start ins neue Jahr, sowie Gesundheit und eine Portion Glück.

FF Kolsassberg
Kommandant
Markus Schweiger-Primig

Weihnachten 2020

Lesen, zur Ruhe kommen und ein bisschen träumen
in einer schwierigen Zeit…

„Gibt es einen Weihnachtsmann?“

Die achtjährige Virginia O’Hanlon aus New York wollte es ganz genau wissen. Darum schrieb sie an die Tageszeitung „Sun“ einen Brief.
Lieber Redakteur. Ich bin 8 Jahre alt.
Einige meiner kleinen Freunde sagen, dass es keinen Weihnachtsmann gibt.
Papa sagt: ‚Wenn du es in der Sun lesen kannst, ist es so.‘
Bitte sagen Sie mir die Wahrheit. Gibt es einen Weihnachtsmann?

Virginia O’Hanlon, 115 West, Ninety-fifth Street.

Die Sache war dem Chefredakteur Francis Church so wichtig, dass er selber antwortete – auf der Titelseite der „Sun“

Liebe Virginia,
deine kleinen Freunde haben unrecht. Sie sind beeinflusst von der Skepsis eines skeptischen Zeitalters. Sie glauben an nichts, das sie nicht sehen. Sie glauben, dass nichts sein kann, was ihr kleiner Verstand nicht fassen kann. Der Verstand, Virginia, sei er nun von Erwachsenen oder Kindern, ist immer klein. In diesem unserem großen Universum ist der Mensch vom Intellekt her ein bloßes Insekt, eine Ameise, verglichen mit der grenzenlosen Welt über ihm, gemessen an der Intelligenz, die zum Begreifen der Gesamtheit von Wahrheit und Wissen fähig ist.

Ja Virginia,
es gibt einen Weihnachtsmann. Er existiert so zweifellos wie Liebe und Großzügigkeit und Zuneigung bestehen, und du weißt, dass sie reichlich vorhanden sind und deinem Leben seine höchste Schönheit und Freude geben.
O weh! Wie öde wäre die Welt, wenn es keinen Weihnachtsmann gäbe. Sie wäre so öde, als wenn es dort keine Virginia gäbe. Es gäbe dann keinen kindlichen Glauben, keine Poesie, keine Romantik, die diese Existenz erträglich machen. Wir hätten keine Freude außer durch die Sinne und den Anblick. Das ewige Licht, mit dem die Kindheit die Welt erfüllt, wäre ausgelöscht.

Nicht an den Weihnachtsmann glauben! Du könntest ebenso gut nicht an Elfen glauben! Du könntest deinen Papa veranlassen, Menschen anzustellen, die am Weihnachtsabend auf alle Kamine aufpassen, um den Weihnachtsmann zu fangen; aber selbst wenn sie den Weihnachtsmann nicht herunterkommen sähen, was würde das beweisen? Niemand sieht den Weihnachtsmann, aber das ist kein Zeichen dafür, dass es den Weihnachtsmann nicht gibt. Die wirklichsten Dinge in der Welt sind jene, die weder Kinder noch Erwachsene sehen können. Sahst du jemals Elfen auf dem Rasen tanzen? Selbstverständlich nicht, aber das ist kein Beweis dafür, dass sie nicht dort sind. Niemand kann die ungesehenen und unsichtbaren Wunder der Welt begreifen oder sie sich vorstellen.

Du kannst die Babyrassel auseinanderreißen und nachsehen, was darin die Geräusche erzeugt, aber die unsichtbare Welt ist von einem Schleier bedeckt, den nicht der stärkste Mann, noch nicht einmal die gemeinsame Stärke aller stärksten Männer aller Zeiten, auseinanderreissen könnte. Nur Glaube, Phantasie, Poesie, Liebe, Romantik können diesen Vorhang beiseiteschieben und die übernatürliche Schönheit und den Glanz dahinter betrachten und beschreiben. Ist das alles wahr? Ach, Virginia, in der ganzen Welt ist nichts sonst wahrer und beständiger.

Kein Weihnachtsmann? Gott sei Dank! lebt er, und er lebt auf ewig. Noch in tausend Jahren, Virginia, nein, noch in zehnmal zehntausend Jahren wird er fortfahren, das Herz der Kindheit zu erfreuen.“

Frohe Weihnachten
Francic Church

„Gibt es einen Weihnachtsmann?“ (im englischen Original “Is There a Santa Claus?”)  Der Leitartikel, ist in der Ausgabe vom 21. September 1897 in der Zeitung New York Sun erschienen)

ÖA
Andreas Reiter

Herbstübungen 2020


Anbei der Probenplan:
Dienstag 08. September, Freitag 18. September
Dienstag 13. Oktober, Freitag 23. Oktober
Dienstag 10. November, Freitag 20. November

Die Übungen beginnen wie gewohnt um 20.00 Uhr.
Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme.

Kommandant
OBI Markus Schweiger-Primig

Weiterlesen